gerade in: China20. 1o. 2oo9 - Teil I von IV
Xi'an nach Chóngqìng


Im Bahnhof ist es wie immer: voll. Der Wartesaal für die Schnellzüge befindet sich im Obergeschoss und auch hier macht man es sich schnell gemütlich oder isst seine Nudelsuppe.




Dieses Mal fahren wir in der Spitzenklasse. Softsleeper. Das bedeutet: Neben der Tischdecke und den Plastikblumen auf dem Tisch gibt es nur vier Betten im Abteil, das hier sogar eine Tür besitzt.




Der Zug ist ein Expresszug, die Fahrt ist fünf Stunden kürzer als mit dem normalen Zug. So kommen die beiden goldenen Hochhäuser von Chongqing bereits kurz vor zehn Uhr in Sicht.





Bei der Ankunft im Bahnhof gibt es großes Kino. Drei Baren, zwei Ärzte und drei Krankenwagen. Alles für einen Patienten, der in unserem Waggon auf einer Matratze im Gang lag.





Wir begeben uns zum Ausgang und werden vom Schiffsreisevermittlungsbüro in Empfang genommen.







zurück blättern zum Seitenanfang vor blättern