gerade in: China23. 1o. 2oo9 - Teil II von II
Am großen Damm, KFC und Smart auf chinesisch



Die Turbinen haben eine Leistung, vergleichbar mit 18 Atomkraftwerken. Ein kleiner Anteil für den riesigen Energiehunger Chinas.



Ein extra Busservice verbindet drei Sightseeingpunkte und natürlich gibt es auch hier das beliebte chinesische Schlangedrängelspiel.





Bagger und Transporter, einige Jahre rund um die Uhr im Einsatz, die Erd- und Betonmengen, die verbaut wurden sind gewaltig.




Auch die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. Sollte der Damm brechen oder durch einen Anschlag beschädigt werden, sind Millionen von Menschen unterhalb des Dammes in Gefahr. Auch deswegen ist der Damm längst nicht bei allen Chinesen beliebt, wie uns gestern beim Abendessen berichtet wurde. Weshalb man allerdings keine Taschenmesser beim Besichtigen dabei haben darf ist uns nicht ganz klar.



Nach vierstündiger Busfahrt erreichen wir Wùhán, eine 4 Millionenmetropole am Jangtse, unterhalb des Dammes. Es ist schon dunkel, der Verkehr ist extrem und Colonell KFC rettet das Abendessen.




Da ist es einmal an der Zeit, von den legendären chinesischen Kopien zu berichten. Ähnlichkeiten mit Mr Lee's Fastfoodkette sind rein zufällig, außerdem gibt es Mr Lee schon soooooo viel länger!





Vor kurzem haben wir auch diesen kleinen - nicht ganz Smarti auf den Straßen von Xi'an gesehen.






zurück blättern zum Seitenanfang vor blättern