gerade in: China29. 1o. 2oo9 Teil I von IV
Suzhou - Stadt der Gärten und Partnerstadt von Konstanz





Suzhou erreichen wir mit dem schicken Schnellzug in einer halben Stunde. Die Anzeigetafeln im Wagen zeigen eine Reisegeschwindigkeit von beinahe 250km/h an. Das ist noch nicht Transrapidgeschwindigkeit, die Strecke ist aber parallel zur jetzigen Bahnlinie bereits im Bau. Für unseren bisherigen Geschwindigkeitsrekord innerhalb Chinas reicht das jedenfalls locker.

Reisen mit leichtem, Gepäck, die großen Rucksäcke bleiben im Guesthouse in Shanghai. Wir kommen am Samstag Abend wieder zurück. Das Ticket für die Rückfahrt zu kaufen ist nicht so leicht. Erst am dritten Schalter bekommen wir die Tickets für Übermorgen. Bei den beiden ersten Schalterdamen scheitern wir sprach- und schrifttechnisch.




In der Vergangenheit gab es in Suzhou eine Vielzahl an Gärten, von denen heute noch gut eine Hand voll erhalten ist.






Wir besuchen den Liù Yuàn, den "Garten des Verweilens".






In einem Seitengarten befindet sich die Bonsaiabteilung.



















zurück blättern zum Seitenanfang vor blättern