gerade in: China11. 11. 2oo9
zweiter Reisetag



Kurz vor Mitternacht treten wir den nächsten Teil der langen Reise an.






Wir haben wieder Glück und das Viererabteil für uns alleine.






Alle machen sich breit





und jeder bekommt sein Bett. Die Fahrt ist recht schaukelig - ein Expresszug ist das nicht.





Waschbecken sind vorhanden und in der Heißwasserzentrale füllen wir den Fertignudelsuppenkarton auf.





Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich. Hohe Berge, Bananenstauden, Teeplantagen, Bambus und kleine Dörfer.






Der größte Teil der Strecke führt am Fluss entlang.






Nach 17,5 Stunden ist das Ziel erreicht. Der Zug fährt über den Damm nach Xiamen.
Wir steigen um in ein Taxi und lassen uns zum Fährhafen bringen, denn das endgültige Ziel liegt auf der kleinen Insel Gulang Yu.




Die Fahrt kostet erst, wenn wir wieder zurück fahren werden und auch dann nur tagsüber.





Jetzt haben wir uns ein echtes Bettchen aber verdient. Leider gibt es im ehemaligen deutschen Konsulat kein Platz mehr, doch in der Herberge nebenan ist noch Platz für eine Nacht.

Little Likeng - Gulang Yu Luftlinie: 550 km
Reisedauer: 35 Stunden





zurück blättern zum Seitenanfang vor blättern