gerade in: Indien21. o3. 2o1o
80 Kilometer - 3 Stunden

Der Bus hat eine indische Klimaanlage (kein Glas in den Fenstern), er ist vollgepackt mit Passagieren und benötigt drei Stunden für die 80 Kilometerstrecke. Vor allem letzteres erstaunt uns bei indischen Bussen immer wieder. Die "gefühlte Geschwindigkeit", besonders in Kurven ist bedeutend höher.
An der Haltestelle in Ranakpur gibt es nicht viel aber ein großes, rotes Telefon steht für die Allgemeinheit bereit. Der zugehörige Keksverkäufer zückt aber gleich sein Handy, fragt nach dem Guesthouse unserer Wahl und beginnt mit der ersten von drei Telefonnummern. Bei der dritten Nummer geht jemand ans Telefon und kurze Zeit später





steht der Jeep zum Abholen bereit.







In Rajasthan hat es schon mehrere Jahre nicht mehr richtig geregnet und so ist auch der See am Shivika Lake Hotel nur noch eine ausgetrocknete Mulde.




Leider auch der Swimmingpool, doch das war ja beinahe zu erwarten.





Unsere Doppelhaushälfte für zwei Tage. Hier ist es seid langem mal wieder wirklich ruhig. Es gibt wohl nur wenige Plätze in Indien, an denen man keine Autos hupen hört. Hier haben wir einen gefunden! Es riecht nach Eukalyptusbäumen, ab und zu marschiert eine Horde Affen vorbei




und die Haushunde haben uns bereits entdeckt.












zurück blättern zum Seitenanfang vor blättern